Der Lauf der Dinge 2023

Tusche, Bleistift und Fineliner auf Wand ca. 2,5 x 3,5 m

7 Künstler_innen wurden eingeladen, je eine Wandeinheit des Ausstellungsraumes im Gmünder Kunstverein direkt zu bezeichnen.
Es entstanden – für die Zeichnung eher ungewöhnlich – monumentale Arbeiten, die in der Dichte des Raumes in eine lebendige Korrespondenz traten.
Ein zeichnerischer Umgang mit dem Thema „Der Lauf der Dinge“, zwischen Determinismus und Vertrauen in die Kraft der Veränderung.
Am Ende der Ausstellung übermalen die Künstler*innen ihre eigene Wand. 

„Der Lauf der Dinge“
7 Wände 7 Positionen

Karl-Heinz Bogner, Priyanka Jain, Elke Lehmann, Stanislaus Müller-Härlin,
Tanja Oppel, Maria Grazia Sacchitelli, Till Vogel


Gmünder Kunstverein e. V.
Galerie im Kornhaus
Kornhausstraße 14
73525 Schwäbisch Gmünd

Zurück

Flugfarbe – Bienenvölker 2023

Gewebe, Farbe, Fineliner, Quiltrahmen 50 cm Ø

Ganze Bienenvolker werden in Runden Formen gefasst, schmiegen sich an Farbverläufe oder gehen in informelle Linienstrukturen über.

Flugfarbe – Im Bienenstock 2023

Gewebe, Fineliner, Stickrahmen unterschiedlicher Größe

Zurück

Flugfarbe – Raupen 2022

Gewebe, Farbe, Fineliner
50×35 cm

Weisse Textilen wurden gefaltet, mit Grautönen gefärbt und mit Zeichnungen von Raupen ergänzt.


Flugfarbe 2022 – Eier

Gewebe, Farbe, Fineliner, Stickrahmen
je 50×35 cm

Die filigranen Zeichungen der Eier werden in jedes noch so unscheinbare Detail genau unter die Lupe genommen.
Die Stoffarbeiten sind in in haushaaltsübliche Stickrahmen eingepasst.


Flugfarbe 2022 – Urlandschaft

Gewebe, Farbe, Fineliner
60×50 cm.

Weiße Textilien wurden in schwarze Farbbäder getaucht und dem Sog der Farbe überlassen. Nur bedingt konnte darauf Einfluss genommen werden, an welcher Stelle genau und mit welcher Intensität die Farbe den Stoff tatsächlich bedecken und durchdringen würde.
Die so entstandenen Bilder erinnern an Landschaften mit starker Tiefenwirkung. 
Man meint auf stilles Wasser bei Nacht zu blicken – zartes, moduliertes Himmelslicht spiegelt sich in Streifen auf der Oberfläche.

Zurück

Flugfarbe 2021-23

Gewebe, Farbe, Fineliner
Edition

Gebrauchte, weiße Textilien wurden in vorbereitete Farbbäder getaucht und dem freien Lauf der Farbe überlassen. Im Spiel von Zufall und künstlerischem Kalkül, sind sie mal intensiv durchdrängt, mal erscheinen sie in lasierenden Schichten. Weitere Farbspuren und Farbverläufe ergeben sich aus den vorhandenen Faltungen im Gewebe. Nach dem Trocknen wurden sie teilweise mit filigranen Zeichnungen von Faltern und Schmetterlinge, Raupen und Eier ergänzt, also die unterschiedliche Verwandlungstadien dieser Flugwesen in ihre irdischer Schönheit.

Bettlaken

Rahmungen

Raupen/Eier/Urlandschaft
Aktion in der Fabrik Langheck

Einführungstext von Clemens Ottnad zur Ausstellung

FLUGFARBE

KunstWerk Fellbach e.V.
31.03.2023 – 23.04.2023

Zurück

Flugfarbe – Bettlaken 2021-2022

Bettlaken, Farben, Fineliner

Bettlaken aus dem häuslichen Gebrauch wurden gesammelt, unterschiedlich gefärbt und teilweise mit filigrane Zeichnungen von Nachtfaltern ergänzt.


200×142 cm
240×145 cm
214×106 cm
240×150 cm
220×123 cm
220×123 cm
220×135 cm
240×145 cm
240×145 cm
230×140 cm
206×145 cm

Zurück