Transit 2017-18

Pappe, unterschiedliche Größen

Grundlage dieser Werkgruppe sind gefundene, alte Kartons, deren zahlreiche Gebrauchsspuren von der Nutzung als Umzugs- und Transportverpackung zeugen.
Funktionsfalten, Schriften und Klebebänder, integriere ich in den Arbeitsprozess.
Geometrische Felder werden in die Pappe eingeschnitten und schichtenweise entfernt.
So werden die tiefen Schichten des Kartons frei gelegt. Oder es werden einzelne Pappstücke aneinander gefügt, damit eine neue, ebene Fläche entsteht (angelehnt an die Technik der Intarsie).
Die Spannung zwischen der fragilen, verletzlichen Leiblichkeit des Materials und der konstruktiven Formensprache leitet mich.