»Krippenspiel« 2014

Installation mit Glasgefäße

Die eigenen Erinnerungen treten als gläserne Gefäße auf: wie Schauspieler auf einer Bühne führen sie ein Gespräch miteinander über Glanz, Freude, Traurigkeit, Werden und Vergehen des Weihnachtens.
Dem einst bedeutungsvollen Bild des heiligen Paares mit dem neugeborenen Kind, der Hirten mit ihren Schafen, der drei Könige, stehen hier die leeren Gefäße gegenüber.

Beitrag zur Ausstellung »STILLE NACHT«
Kunstverein Schwetzingen in der Schlosskapelle

Text von Eva Müller